• Projekte
  • Archiv
  • Organisation
  • Kontakt
  • Migration & Menschenrechte
    CH–8000 Zürich

    PC 60–676380–5
    Der Verein Migration & Menschenrechte ist Träger folgender Projekte:

    „Vielfalt leben - Migration, Homosexualität*, Transgender“
    * Um einen möglichst breiten Zugang zur Thematik zu ermöglichen, werden hier die Begriffe „Homosexualität“ und „Transgender“ verwendet. Im Projekt (Veranstaltung, Vernetzungsplattform & Workshops) werden ganz unterschiedliche  Formen sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität berücksichtigt. hier

    Fachstelle Zwangsheirat www.zwangsheirat.ch
    Die freie Wahl des Ehepartners oder der Ehepartnerin ist ein Recht, welches für alle Menschen gilt, die in der Schweiz leben – auch für Migrantinnen und Migranten. Dennoch werden manche von ihnen gegen ihren Willen zu Heirat und Ehe gezwungen. Die Fachstelle Zwangsheirat setzt sich dafür ein, diesen Personen zu helfen, ihnen eine Stimme zu geben und das Problem der Zwangsheirat in der Schweiz ohne Fremdenfeindlichkeit und Kulturrelativismus zu thematisieren.

    Heimaten T-Shirt www.heimaten.ch
    Die Schweiz ist mit vier Landessprachen ein gelungenes Beispiel für Vielfalt, wenn es um nationale Minderheiten geht. Diese helvetische Errungenschaft soll auch auf migrantische Minderheiten einbeziehen. Schliesslich leben in der Schweiz Menschen aus aller Welt zusammen. In der Schweiz hat mittlerweile jede dritte Person einen Migrationshintergrund. Die T-Shirts ›Heimaten‹ sind Ausdruck dieser transkulturellen Schweiz.

    Podiumsdiskussion

    Zum 20. Jubiläumsjahr des Antirassimusgesetzes und zum 10. Gedenkjahr von Sigi Feigel beteiligt sich Migration und Menschenrechte am 15. Dezember 2014 an der Organisation einer Podiumsdiskussion in Kooperation mit der Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus GRA. Das Sachdossier der Veranstaltung kann hier heruntergeladen werden.
    Diese Diskussion wird unterstützt durch: